JASON FRIED UND DAVID HEINEMEIER HANSSON: REWORK

New York 2010.

Ich gebe zu, dass dieses Buch schon etwas länger ungelesen in meinem Bücherschrank stand – in der Taleb-schen Terminologie in meiner Anti-Bibliothek. Welch ein Versäumnis! Und an dieser Stelle Dank an Fred McAdam und seine Familie, die es für mich ausgesucht hatten.

Vielleicht ist es ja der Titel: Rework. So richtig konnte er keine Faszination entwickeln. Aber man kennt ja auch solche Bücher, deren Titel sehr viel versprechen und die dann inhaltlich nur noch enttäuschend sind.

Jason Fried und David Heineman Hansson sind Gründer mehrerer erfolgreicher Software-Firmen. Sie haben ihre gesammelten Erfahrungen zusammengetragen und sie für Praktiker in extrem gut lesbarer Form aufbereitet. Gerade jungen Unternehmensgründern kann man diesen Ratgeber nur an Herz legen, weil er viele gute Denkanstöße enthält (und die Lektüre viel umfangreicherer Wälzer erspart). Ich überlege, ob ich es in unserem eigenen jungen Unternehmen der Führungsebene zur freiwilligen Pflichtlektüre empfehle.

Make your customers addicted to you

Ein paar Beispiele: „Ignore the real world.“ Da sollte man schon mal drüber nachdenken, was damit gemeint ist. Oder: „Unless you are a fortune teller, long-term business planning is a fantasy.“ Und für Unternehmensgründer: „… no matter what kind of business you’re starting, take on as little outside cash as you can. Spending other people’s money may sound great, but there’s a noose to it.“

Auf der anderen Seite ist Geheimniskrämerei nicht zu empfehlen: „All companies have customers. Lucky companies have fans. But the most fortunate companies have audiences. An audience can be your secret weapon.“ Lesen Sie nach, wie man eine „Audience“ aufbaut. Wir nennen so etwas Low Budget Marketing. Genau das richtige für junge Unternehmen.

Und zu guter Letzt sollte man von Drogenhändlern lernen: „Emulate drug dealers. Make your product so good, so addictive, so „can’t miss“ that giving customers a small, free taste makes them come back with cash in hand.“

Mehr als lesenswert. Die Ratschläge sind für den Unternehmensalltag geeignet. Und wenn man sie beherzigt, kann man sich eine ganze Menge überflüssiger Diskussionen sparen.

22.9.2019
Dr. Hans-Christian Riekhof

Weitere Buchempfehlungen

Rework
Dobelli - Die Kunst des digitalen Lebens
Gregg Easterbrook Warum die Welt