Das Seminar-Programm

1. Seminartag

08.45 Get-together
09.00 Einführung: Warum eigentlich strategisches Pricing? Pricing als Gewinnhebel – Ergebnisse der Riekhof-Studie zum Thema „Wertschöpfung durch strategisches Pricing“
10.30 Kaffeepause
11.00 Hebel 1: Pricing Research (1)
Was wir über Preisverhalten und Preiswahrnehmung unserer Kunden wissen müssen. | Welche Rolle Hypothesen in der Preisforschung spielen. | Was man über Preis-Psychologie wissen sollte. | Wie Pricing Research auch mit einfachen Mitteln gelingt. | Wie sich Preistests umsetzen lassen.
12.30 Mittagspause
14.00 Hebel 1: Pricing Research (2)
Welche Hypothesen die Teilnehmer in ihrem eigenen Pricing Research überprüfen wollen. | Welche Methoden des Pricing Research angemessen sind. | Wie die Teilnehmer Pricing Research im eigenen Unternehmen etablieren können.
15.30 Kaffeepause
16.00 Hebel 2: Pricing Strategie (1)
Wie sich Unternehmen preisstrategisch positionieren. | Warum Mittelpreisstrategien gefährlich sind. | Welche Unternehmen Pricing-Kompetenz besitzen. | Wie man im Unternehmen Pricing-Kompetenz aufbauen kann. | Warum und wie man Preise differenzieren kann. | Wie Preislagen besetzt werden. | Wie man eine stimmige Preis-Architektur schaffen kann. | Welche Rolle Ankerpreise spielen. | Wie sich das Pricing im Lebenszyklus ändern kann. | Wie Preisanpassungsstrategien aussehen können.
17.15 Erarbeitung preisstrategischer Aussagen durch die Teilnehmer für den eigenen Verantwortungsbereich
17.45 Transferplanung für den ersten Seminartag
18.00 Afterwork-Talk mit dem Referenten und Ende des ersten Seminartages

2. Seminartag

08.45 Get-together
09.00 Hebel 2: Pricing Strategie (2)
Welche strategische Rolle preisbezogene Kundentypen und Marktsegmentierungen spielen. | Wie Preisstrategien für Mengensteigerungen und in Abschöpfungssituationen aussehen. | Wie die Wertargumentation Preisspielräume erschließen hilft.
10.30 Fortsetzung: Erarbeitung von Preisstrategien durch die Teilnehmer
11.00 Kaffeepause
11.30 Präsentation der Preisstrategien durch die Teilnehmer
12.30 Mittagspause
14.00 Hebel 3: Umsetzung der Pricing-Strategie
Welche Werkzeuge zur Umsetzung der Pricing-Strategien es gibt. | Wie man Preis-Ziele und Preis-Planungen einsetzt. | Wie man Anreizsysteme für das Pricing nutzt. | Wie man die Verantwortung für das Pricing festlegen kann. | Wann man einen Preismanager braucht. | Wie man Preise intern und im Markt kommuniziert.
15.00 Entwicklung und Präsentation eines Umsetzungsprogramms für die eigene Pricing-Strategie durch die Teilnehmer
15.30 Kaffeepause
16.00 Hebel 4: Preis-Controlling
Welche Werkzeuge des Preis-Controlling es gibt. | Woher die Daten für das Preis-Controlling stammen. | Welche Werkzeuge sich in der Praxis bewährt haben. | Wann Preis-Absatz-Funktionen Sinn machen. | Wie Rabatt-Controlling aussehen kann.
16.30 Transferplanung und Abschlussrunde
17.00 Ende des zweiten Seminartages