Titel: Location-based Marketing: Eine Feldstudie der PFH Göttingen in Kooperation mit der DB Rent GmbH und StadtRAD-Hamburg-Nutzern
Autoren: Hans-Christian Riekhof, Stefan Brinkhoff, Sebastian Röske

Relevanz: das neue Zauberwort im Marketing? Diesen Eindruck kann zumindest gewinnen, wer aktuelle Diskussionen in der Marketing-Fachwelt verfolgt. Zu Recht?

Massive Verschiebungen in der Verteilung von Mediabudgets sind seit Jahren zu verzeichnen. Die klassischen Medien wie TV und Print sind weiterhin die Verlierer, auch wenn sie natürlich immer noch sehr große Anteile der Mediaausgaben auf sich vereinen. Online war bisher der große Gewinner, aber wird das auch so bleiben? Es zeichnet sich bereits ab, dass für Mobile die Aussichten derzeit als sehr positiv gesehen werden.

Wie kommt hier Relevanz ins Spiel? Nicht nur unsere eigenen empirischen Studien zeigen, dass die Relevanz von Marketing- botschaften (gemessen beispielsweise am Interesse an den Inhalten) dann größer ist, wenn sie in der Nähe des zu bewerbenden Ortes auf das Smartphone gesendet werden. Mit anderen Worten: Location-based Marketing erzeugt empirisch nachweisbare Relevanz der Botschaften. Dies belegt auch die vorliegende Studie mit über 700 Teilnehmern, die gemeinsam mit der DB Rent GmbH und StadtRAD Hamburg durchgeführt wurde.